Baudarlehen

Frühzeitige Kalkulation

Es gibt viele Aspekte, die bei der Wahl für ein Baudarlehen beachtet werden sollten. Im Vordergrund stehen dabei das eigene Budget, die Laufzeit und Höhe der Finanzierung und nicht zuletzt die Rückzahlungsdauer. Eine möglichst hohe Eigeneinlage wirkt sich auf das Baudarlehen und die damit verbundenen Kosten positiv aus. Je schneller Geld zurückgezahlt werden kann, desto günstiger werden Baudarlehen und die damit verbundenen Finanzierungskosten. Für die vorherige Kalkulation und Berechnung stehen diverse Finanzierungsrechner bereit, die in Bezug auf die Berechnung für das Baudarlehen unterstützen können. Weiter informiert der Rechner über unterschiedliche Baudarlehen, wobei das sogenannte Annuitätendarlehen die Regel darstellt. Bei diesem Verfahren werden feste Raten vereinbart, mit deren Tilgung sich gleichzeitig Darlehenshöhe und Zinsanteil reduzieren. Der eigentliche Tilgungsanteil bleibt gleichzeitig identisch. Dies hat den Vorteil, dass die Tilgung bei niedrigen Zinsen vergleichsweise klein ist, sodass beispielsweise Sondertilgungen möglich sind, die wiederum die eigentliche Rückzahlungszeit verkürzen können.

Kosten ermitteln

Bei der Kalkulation für ein Baudarlehen sollten additive Kosten zusätzlich zu den Aufwendungen für den eigentlichen Immobilienkauf berücksichtigt werden. Maklerprovision, Notarhonorar und Steuern sind nur einige Kostenfaktoren, die Budget und ursprüngliche Kalkulation maßgeblich beeinflussen können. Für das oft im gleichen Zuge erworbene Grundstück ist eine Grundsteuer zu entrichten, die durch Kosten für die Eintragung ins Grundbuch ergänzt wird. Gleichzeitig sollten bereits vor der Wahl für ein Baudarlehen Kosten für Umzug, Neuanschaffungen, Sanierung wie auch Renovierung kalkuliert werden. Auch hierbei unterstützen viele Finanzierungsrechner, wobei sie nicht nur fixe und obligatorische Kosten, sondern auch potenzielle Ausgaben berücksichtigen. Weiter können entsprechende Rechner oder Ratgeber über mögliche Finanzierungshilfen informieren, die insbesondere für Bauherren infrage kommen. Auch diese Fördermittel können in ein Baudarlehen einspielen, womit Kosten teilweise deutlich reduziert werden können.

 

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.